Spucktuch selber nähen – Nähkurs

Schnittmuster

Mit Gelinggarantie!

Sollte Dir das nähen nach unserer Anleitung nicht gelingen, so bekommst Du innerhalb 30 Tage dein Geld wieder, ab Kaufdatum.


(Preis inklusive MwSt, keine Versandkosten)

Kein Drucker zum ausrucken? Klicke einfach

 

Materialliste

  1. Frottee 30cm x 40cm*
  2. Baumwollstoff: 30cm x 40cm*
  3. Stoffschere*
  4. Papierschere*
  5. Stecknadeln*
  6. Stift*
  7. Lineal*

 

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Damit das Oberteil immer schön rein bleibt! ;-)

 

Video-Dialog

Hallo Leute hier ist wieder euer David und heute kommt mal wieder etwas einfaches und zwar ein Spucktuch für Babys, was man sich auf die Schulter legen kann. Also viel Spass beim Nähen und bei Fragen einfach in die Kommentare schreiben.

Die Materialliste findest Du wie immer unter diesem Video.

So, als erste schneiden wir das Schnittmuster aus.

Jetzt kannst Du dein Schnittmuster auf deinen Stoff übertragen, hier bei musst Du nur auf den Stoffbruch achten.

Wir brauchen dann einmal einen Schnitt aus Baumwollstoff und einen Schnitt aus Frottee.

Nun legst Du die beiden Schnitte rechts auf rechts und fixierst mit Stecknadeln fest.

Sobald Du fest fixiert hast, markierst Du dir unten noch einen Wendeöffnung von ca. 5cm.

Soooo, da die ganze Materie ja ziemlich schnell ausfranst, müssen wir das ganze jetzt noch versäubern, das kannst du mit einer Overlock machen, falls Du keine Overlock hast, kannst Du bei deiner normalen Nähmaschine einfach einen Zick-Zack Stich nehmen.

Und fertig, einige werden sich jetzt wahrscheinlich wundern, normalerweise wäre das mit einer Overlock jetzt schon auch direkt zusammen genäht gewesen, aber ich möchte es nochmal extra zeigen, weil nicht jeder hat ja eine Overlock. Also falls  Du mit deiner Nähmaschine eben versäubert hast, musst Du das ganze jetzt nochmal mit einem normalen Stich zusammen nähen.

Sobald Du fest genäht hast, krempelst Du das ganze durch deine Wendeöffnung  um und nähst die Wendeöffnung zu, achte nur darauf das Du die Kanten nach innen legst.

Jetzt noch schön die Kanten Bügeln….

…und fertig ist dein Spucktuch.

 

Frohe Ostern und dazu gibt es ein Osterkörbchen – Nähkurs

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Frohe Ostern und ein wunderschönes Osterwochenende wünsche ich Dir und deiner Familie.

 

Schnittmuster:

 

Materialliste:

  1. Filz 45cm x 45xm und 4mm dick*
  2. Stoffband: ca. 2,4m*
  3. 4x Kam-Snaps*
  4. Papierschere
  5. Stoffschere
  6. Cutter
  7. Lineal
  8. Stift zum markieren
  9. Lochzange*
  10. Klebeband
  11. Foldback – Klammern*

 

Video Dialog:

Hallo  hier ist wieder euer David und heute machen wir ein Osterkörbchen, da ja Ostern vor der Tür steht. Und aus diesem Grund gibt heute das Schnittmuster einfach so. Also viel Spass beim nähen und bei Fragen, einfach in die Kommentare schreiben.

Die Materialliste gibt es unter diesem Video.

Wie immer fangen wir an mit dem ausschneiden und zusammen kleben der Schnittmuster.

Als nächstes überträgst Du die Schnittmuster auf dein Filz.

Jetzt kannst Du anfangen auszuschneiden.

Als nächstes fixierst du das Körbchen Schnittmuster nochmals auf deinen Schnitt, das kannst Du entweder mit Stecknadeln tun, oder halt eben auch mit solchen Foldback Klammern.

Nun schnappst Du dir deinen Locher, stellst diesen auf ein 4mm Loch und lochst alle Löcher auf dem Schnittmuster, ausser diese beiden hier, diese beiden Löcher sind Markierung für den Henkel. Also hier bitte kein Loch rein machen.

Als nächstes schneidest Du dein Band in vier Teile. Diese vier Teile sind alle 60cm lang.

Nun können wir anfangen zu schnüren. Im Prinzip machen wir das hier genauso wie man das bei einem Schuh machen würde.

Also von aussen erstmal beide Enden rein, dann überkreuzt wieder raus und so weiter, bis Du oben angekommen bist und dort machst Du dann ein Schleifchen.

Und ja, das mit dem schnüren machst Du dann natürlich an allen vier Ecken.

Nun nimmst Du dir wieder den Henkel Schnitt, legst diesen auch wieder auf’s Filz, stichst mit einer Nadel oder ähnliches hindurch und machst deine Kam-Snaps dran.

Das gleiche machst Du jetzt auf dem Körbchen natürlich auch, jetzt darfst Du auch die zwei Löcher von eben durch pieksen.

Dann clipst Du noch deinen Henkel dran und fertig ist das Osterkörbchen.

Soooooo, ja ich hoffe Du hattest wieder viel Spass. Ich wünsche Dir natürlich Frohe Ostern und ein schönes Osterwochenden, wir sehen uns beim nächsten Video, bis bald. Euer David

 

Badebeutel selber nähen – Nähen für Anfänger

Schnittmuster

Mit Gelinggarantie!

Sollte Dir das nähen nach unserer Anleitung nicht gelingen, so bekommst Du innerhalb 30 Tage dein Geld wieder, ab Kaufdatum.
(Preis inklusive MwSt, keine Versandkosten)

Kein Drucker zum ausdrucken? Klicke einfach HIER!

 

Materialliste

  1. Wachstoff ca. 140cm x 30cm*
  2. Stoffschere
  3. Cutter
  4. Lineal
  5. Tesafilm
  6. Foldback-klammern / Stoffklammern*
  7. 3x Druckknöpfe oder Kam-Snaps*

 

Video Anleitung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Na das ist doch mal wirklich praktisch, oder? ;-)

 

Video Dialog

Hallo Leute hier ist wieder euer David und heute geht es mal um etwas sehr praktisches. Und zwar machen wir heute mal ein Badebeutel, in dem Du sehr praktische Dinge lagern kannst, sowie etwa Shampoo, Spülung usw.. Und was ganz toll ist, da wir den Badebeutel ja aus Wachsstoff machen ist es auch überhaupt nicht schlimm das dieser Nass wird, also wenn Du demnächst im Schwimmbad bist oder im Urlaub Duschen gehen möchtest, hast Du alles beisammen in deinem Badebeutel.

Ja, wie immer, die Materialliste gibt es unter diesem Video.

Und ja du weisst es sicherlich schon, als erstes Schnittmuster ausschneiden und zusammen kleben.

Als nächstes übertragen wie unsere Schnittmuster auf unseren Wachsstoff.

Wir brauchen einmal eine Vorderseite und eine Rückseite.

2x mal den Seiten Schnitt

und einmal den Boden.

Sobald Du fertig ausgeschnitten hast, nimmst Du dir ein Vorderseiten Teil und ein Seitenteil und legst dieses rechts auf rechts aufeinander.

Und nähst nun auf der lange Seite einmal entlang.

Danach nähst Du dann noch die andere Seite dran.

Jetzt nimmst Du dir das zweite Vorder- oder Rückenteil legst es rechts auf rechts auf ein Seitenteil und nähst wieder fest.

Danach einfach einmal rechts rüber klappen und ebenfalls fest nähen.

Soho, als letztes kommt jetzt noch der Boden, hier nähen wir erst die beiden kurzen Seiten dran und dann die langen.

Sobald Du den Boden dran genäht hast, kannst Du die Tasche einfach umkrempeln.

Ja, der Rand oben sieht noch ein bisschen blöd aus und deswegen legen wir diesen jetzt einfach um 1cm um und nähen dann fest.

Nun knickst Du links die Seite erst einmal in der Mitte ein, dann misst du mit einem Lineal von der Seite 4cm und vom oberen Rand 3cm und diese Stelle markierst Du mit einem Stift. Dann nimmst Du dir eine Stecknadeln und stichst einmal durch die Markierung auf die andere Seite und markierst dort ebenfalls die Stelle.

Jetzt kannst Du deine Kam-Snaps oder deine Druckknöpfe nehmen und diese so einstanzen das Du die Flachen Seiten der Knöpfe innen hast.

Das gleiche machst Du auf der rechts Seite dann natürlich auch.

Als letztes kommt noch ein Druckknopf genau in die Mitte, das sollte genau bei 9cm sein und vom oberen Rand messen wir 1,5 cm.

Diesen Druckknopf stanzen wir dann so ein das die Flachen Seiten vom Knopf diesmal aussen liegen.

Und dann ist deine Badetasche auch schon wieder fertig.

Ja, jetzt kann man auch beruhigt mal ins Schwimmbad fahren und hat seine Saubermach-UItensilien immer parat im Badebeutel dabei. Und noch was praktisches hat der Beutel ja, wenn man seine nassen Badeklamotten nicht einfach so in eine Tasche tun möchte, kann man die einfach in den Badebeutel rein tun, Wachstuch ist ja schließlich Wasserabweisend. Also, ich hoffe Du hattest wieder Spaß beim nähen und wir sehen uns beim nächsten Video, Dein David.

 

Designer Ledertasche selber nähen – Nähen für Anfänger

Schnittmuster

Hier gibt es für dich, wahrscheinlich das beste Taschen DIY-Tutorial im Internet. Kein ewiges „blabla“ und unnötiges gerede was Dir hinterher nicht weiterhilft. Nein!

Uns ist ein einfaches und problemloses nähen, in einfachen Schritten lieber!

Du bekommst von uns ein schickes Nähergebnis, was Du hinterher jedem stolz präsentieren kannst.

Wahrscheinlich kannst Du dich danach, vor Nähaufträgen kaum noch retten, aber die Anerkennung für deine Nähfähigkeiten bekommst Du mit Sicherheit. ;-)

Und jeder aus deinem Bekanntenkreis wünscht sich er könnte das was Du kannst.

  • Zeitsparende Nähschritte bringen dich schneller zum Nähziel.
  • Kinderleichtes zusammen kleben der Schnittmusterteile, das geht wirklich sehr schnell von der Hand
  • Keine unnötigen Schnittmusterteile zum ausschneiden auf die man hätte verzichten können. Spart auch Zeit!

Und alles was Zeit spart, bringt Dir mehr Zeit!

Viele vor Dir haben es ja auch geschafft:

Kathrin schrieb: "Dank der tollen Videobeschreibung ist meine erste Handtasche dieser Art doch schon ganz gut geworden."

Und Du schaffst es auch mit unserer Anleitung! Du trägst kein Risiko!

Sollte Dir das Nähen nach unserer Anleitung, innerhalb 30 Tage nicht gelingen. Bekommst Du von uns den kompletten Preis für dieses Taschen Schnittmuster erstattet. Dazu brauchst Du uns nur eine E-Mail (info@dots-designs.de) senden.

Du kannst hier nix falsch machen, auch wenn Du jetzt denkst: „Aber was ist mit dem Kunstleder?“

Wenn Du dir wirklich noch unsicher sein solltest, probiere es erst mit Stoffresten, oder besorge Dir den günstigen Stoff vom Schweden! Hallo? 2 Euro pro Meter?

Mit dem kann man so gut wie nichts Falsch machen. ;-)

Daher klicke jetzt auf den Warenkorb Button und sichere Dir das Stylische Handtaschen Schnittmuster noch heute.

Kein Riskio für Dich! Mit Gelinggarantie! Sollte Dir das nähen nach unserer Anleitung nicht gelingen, so bekommst Du innerhalb 30 Tage dein Geld wieder, ab Kaufdatum.

(Preis inklusive MwSt, keine Versandkosten)

Materialliste

  1. Leder / Kunstleder: 125cm x 70cm*
  2. Futter / Innenstoff: 50cm x 150cm*
  3. Vlies S520: 40cm x 25cm*
  4. Kordel cam 8mm Dick und ca. 80cm lang*
  5. Stoffschere*
  6. Papierschere*
  7. Rollschneider*
  8. Cutter*
  9. Tesafilm
  10. Stecknadeln*
  11. Foldbackklammern*
  12. 4x D-Ringe, 2,5cm*
  13. 4x Gurtschnallen, 2,5cm*
  14. Reißverschluss: 1x20cm*und 1x 40cm*
  15. Lochzange*
  16. Stift zum markieren
  17. Ledernadel für die Nähmaschine*
  18. Stricknadeln*
  19. Reißfeste Schnur*

Video Anleitung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schick Schick! Da könnte man neidische Blicke auf sich ziehen! ;-)  Und ausserdem wünsche ich Dir ganz viel Spaß beim nachnähen, wenn Du Fragen haben solltest, kannst Du mir gerne in die Kommentare schreiben. Lieben Gruß Jana

Video Dialog

Hallo Leute hier ist wieder euer David und heute geht es mal wirklich um eine sehr sehr schicke, moderne Handtasche aus Leder, oder aus Kunstleder, je nachdem was man bevorzugt. Ich kann euch sagen das ist wirklich der Hammer, wenn man mal so eine Tasche genäht hat. Man muss auf jedenfalls tierisch darauf achten, das man alles wirklich genau ausschneidet und zusammen näht. Aber Du weisst ja, falls Du Fragen hast, einfach ab in die Kommentare damit.

Wie immer findest Du die Materialliste unter diesem Video.

So, wie jedesmal erstmal Schnittmuster ausschneiden und zusammen kleben

Hier auf dem Deckblatt, kannst nochmals nachschauen, ob Du wirklich alle Schnittmuster beisammen hast und ob Du alle richtig zusammen geklebt hast.

Als nächstes übertragen wir das Schnittmuster auf unser Leder und auf unser Innenfutter.

Du brauchst: 2 mal Schnitt „Seiten aussen“

2 mal „Seitenwand aussen“

1 mal „Boden aussen“

2 mal „Henkel“

2 mal „Blende“

1 mal „Lederrahmen Innentasche“

4 mal „Schnalle unten“

4 mal „Schnalle oben“

Für das Innenfutter brauchen wir:

2 mal „Seiten innen“

1 mal „Boden innen“

2 mal „Seitenwand innen“

und

1 mal „Innentasche“

Jetzt müssen wir nochmals etwas ausschneiden und zwar das Vlies für den Boden, dazu schneidest Du von Boden Schnittmuster den Rand noch etwas kleiner und überträgst das Schnittmuster dann auf das Vlies und schneidest das Vlies aus.

Danach nimmst Du dir dein Bügeleisen und bügelst dein Vlies auf den Boden Schnittmuster für aussen, also auf das Leder.

Als nächstes müssen wir noch unser Innenfutter versäumen, dass kannst Du wie immer mit einer Overlock tun, oder mit dem ZickZack Stich deiner Nähmaschine.

Jetzt kommt unser Lederrahmen für die Innentasche, dort schneidest du jetzt wie auf dem Schnittmuster vorgegeben einen Schlitz rein.

Und bei dem Innentaschen Schnitt, natürlich genau das gleiche.

Und jetzt können wir auch das erste mal nähen, Du legst den Schnitt für die Innentasche so über deinen Reißverschluss, dass dieser genau in den Schlitz passt und nähst ihn direkt dran, wir haben hier übrigens einen Reißverschluss Fuß an die Nähmaschine gemacht.

Nun legst du noch deinen Lederrahmen für die Innentasche, passend darauf und nähst diesen ebenfalls fest.

Wir nähen einmal ein Rechteck direkt um den Reißverschluss und danach nähen wir nochmal direkt am Außenrand.

Wir nähen die Obere Leder Blende an die Innenseite des Futters.

Und zwar legst Du deinen Stoff genau mittig auf die Blende, dass sollten dann 4cm sein. Achja und direkt auch fest nähen natürlich, Du nähst erst einmal eine Fußbreite entlang, danach nochmal eine Naht machen, mit einer halben Fußbreite. Und das gleiche machst Du für die andere Seite auch.

Gleich möchten wir die Innentasche an die Innenseite dran nähen, aber dazu bügelst Du noch mit deinem Bügeleisen die Kanten alle um, also soweit umbügeln das man deine Overlock Naht oder ZickZack Stich nicht mehr sieht.

Nun kannst Du die Innentasche rechts auf rechts, auf deine Innenseite legen und zwar, legst Du diese Kante genau 2cm unterhalb der Oberen Blende und nähst dann fest.

Sobald Du die Innentasche dran genäht hast, klappst du die einfach einmal um und steckst den Rest der Tasche an die Innenseite. Und schön darauf achten das die um gebügelten Kanten nicht irgendwo rauss gucken.

Und ja nach dem fixieren einmal fest nähen.

Sobald Du damit fertig bist, nimmst Du dir das Seitenwand Schnittmuster und schneidest den oberen Teil an der Markierung ab.

Danach nimmst Du dir die beiden Seitenwände für innen und markierst das obere Stück was jetzt fehlt, auf deinen Stoff.

An der Markierung, klappst du nun einmal um und nähst das ganze fest.

Jetzt nähen wir die Seitenwand und die Seite für innen miteinander fest.

Hier brauchst Du eigentlich nur darauf achten, das diese beiden Nähte hier genau gleich sind, also auf genau der gleichen Höhe. Also Du fixierst hier erst einmal fest und nähst dann dran.

Hier wirklich nur bis zum Ende des Stoffes nähen!

Danach kannst du die andere Seitenwand dran nähen.

Sobald Du diese dran gemacht hast, nähst Du die andere Seite für innen dran.

Und joar, sobald Du das hast, kannst du dich dem Boden widmen.

Fertig ist erstmal soweit das Innenfutter

Nun kommen wir zu den unteren Schnallen, Du nimmst dir eine Lochzange und machst an der entsprechenden Markierung auf dem Schnittmuster ein Loch. Hier würde ich Dir auch raten, die größte Lochgröße zu nehmen.

Dann nimmst Du Dir deine Gürtelschnalle und steckst den Stiel oder wie auch immer das heisst durch das Loch.

Das ganze machst Du bei den 3 anderen dann natürlich auch.

Als nächstes kannst Du deine Schnallen auf den Seite für Außen nähen, einfach mit einem Abstand von 5cm von oben und 7cm von rechts oder links.

Hier nähst Du dann erst einmal ein Viereck, danach ein Kreuz in das Viereck hinein.

Also hier noch mal 5cm von oben und 7cm von rechts oder links.

Soooo, jetzt kommen wir an eine Stelle, die wir eben schonmal gemacht haben, aber dieses mal ist es die Seitenwand für aussen.

Also hier einfach oben markieren und um nähen.

Jetzt können wir hier die Seitenwand für aussen an die Seite für aussen dran nähen, aber diesmal haben wir keine Blende, deswegen machen wir uns hier eine Markierung von oben bei 3cm.

An dieser Markierung legst du deine Seitenwand an und fixierst fest.

Danach einfach wieder dran nähen.

Danach nähst Du die andere Seitenwand dran, danach die andere Seite für aussen und danach den Boden.

Bei dem Boden müssen wir aber auf etwas achten und zwar nähen wir hier als erstes nur die kurzen Seiten fest.

Dann krempelst Du die Ecken hervor und schneidest hier 1cm ein.

Nun siehst Du, Du kannst jetzt an der Lange Seite einmal sauber komplett von vorne bis hinten durch nähen.

Und fertig ist der Boden.

Als nächstes nähen wir jetzt den Reißverschluss an die obere Blende der Innentasche. Du musst jetzt nur aufpassen, dass du den Reißverschluss, also den Zipper besser gesagt, nach unten legst und aussen an die Blende nähst.

Wenn Du jetzt guckst, siehst Du das man den Reißverschluss einfach von oben zu machen kann.

Jetzt sind wir soweit das wir die Innentasche und die Aussentasche miteinander vereinen können. Dazu legst Du das Innenfutter in die Tasche rein und legst die Obere Blende genau passend zur äusseren Seite und nähst dran.

Sobald du das hast, kannst Du auch die andere Seite machen.

Jetzt siehst Du das links und rechts an der Tasche noch so Löcher sind und diese werden wir jetzt mal zu nähen. Einfach nur Innenfutter und äussere Tasche genau aufeinander legen und fest nähen.

Das gleiche machst Du auf der anderen Seite auch.

Jetzt brauchen wir noch für die Enden vom Reißverschluss solche Leder kappen. Dafür haben wir keine Extra Schnittmuster gemacht, aber diese sind auch ganz leicht zu machen. Du schneidest einfach auf einem Streifen Leder, Vier 3x3cm große Vierecke.

Diese legst Du jetzt wie ein Sandwich jeweils an das Ende vom Reißverschluss und nähst hier auch einfach ein Viereck und ein Kreuz in die Mitte.

Nun nimmst Du dir die oberen Schnallen und machst mir deiner Lochzange ebenfalls mit Hilfe des Schnittmusters ein Loch hinein.

Und das bei allen vieren natürlich.

Dann schnappst Du dir deinen D-Ring und klappst die obere Schnalle soweit um bis zum Loch und nähst einmal quer eine Naht.

Jetzt nimmst Du dir dein Henkel Schnitt und eine Schnalle und nähst die Enden vom Henkel Schnitt, auch einmal um den D-Ring.

Nun schneidest Du noch deine ca. 8mm dicke Kordel oder Seil auf 40cm zurecht.

Dann schnappst du dir wieder deine Henkel, klappt den mittleren Teil einmal mittig um und nähst den Rand zu.

Jetzt kommt nämlich so ein fummeliger Teil, Du musst jetzt mithilfe deiner Reißfesten Schnurr und einer Stricknadel, dein 8mm Seil dadurch ziehen.

Jetzt nähst noch jeweils die Enden zu und fertig ist dein Henkel.

Das ganze machst Du jetzt noch mit dem zweiten, danach machst Du deine Henkel noch an die Gürtelschnallen dran und dann bist Du auch schon Fertig!