Badebeutel selber nähen – Nähen für Anfänger


Na das ist doch mal wirklich praktisch, oder? 😉

 

Schnittmuster:

Kein Drucker zum ausdrucken? Klicke einfach HIER!

 

Materialliste:

  1. Wachstoff ca. 140cm x 30cm*
  2. Stoffschere
  3. Cutter
  4. Lineal
  5. Tesafilm
  6. Foldback-klammern / Stoffklammern*
  7. 3x Druckknöpfe oder Kam-Snaps*

 

Video Dialog:

Hallo Leute hier ist wieder euer David und heute geht es mal um etwas sehr praktisches. Und zwar machen wir heute mal ein Badebeutel, in dem Du sehr praktische Dinge lagern kannst, sowie etwa Shampoo, Spülung usw.. Und was ganz toll ist, da wir den Badebeutel ja aus Wachsstoff machen ist es auch überhaupt nicht schlimm das dieser Nass wird, also wenn Du demnächst im Schwimmbad bist oder im Urlaub Duschen gehen möchtest, hast Du alles beisammen in deinem Badebeutel.

Ja, wie immer, die Materialliste gibt es unter diesem Video.

Und ja du weisst es sicherlich schon, als erstes Schnittmuster ausschneiden und zusammen kleben.

Als nächstes übertragen wie unsere Schnittmuster auf unseren Wachsstoff.

Wir brauchen einmal eine Vorderseite und eine Rückseite.

2x mal den Seiten Schnitt

und einmal den Boden.

Sobald Du fertig ausgeschnitten hast, nimmst Du dir ein Vorderseiten Teil und ein Seitenteil und legst dieses rechts auf rechts aufeinander.

Und nähst nun auf der lange Seite einmal entlang.

Danach nähst Du dann noch die andere Seite dran.

Jetzt nimmst Du dir das zweite Vorder- oder Rückenteil legst es rechts auf rechts auf ein Seitenteil und nähst wieder fest.

Danach einfach einmal rechts rüber klappen und ebenfalls fest nähen.

Soho, als letztes kommt jetzt noch der Boden, hier nähen wir erst die beiden kurzen Seiten dran und dann die langen.

Sobald Du den Boden dran genäht hast, kannst Du die Tasche einfach umkrempeln.

Ja, der Rand oben sieht noch ein bisschen blöd aus und deswegen legen wir diesen jetzt einfach um 1cm um und nähen dann fest.

Nun knickst Du links die Seite erst einmal in der Mitte ein, dann misst du mit einem Lineal von der Seite 4cm und vom oberen Rand 3cm und diese Stelle markierst Du mit einem Stift. Dann nimmst Du dir eine Stecknadeln und stichst einmal durch die Markierung auf die andere Seite und markierst dort ebenfalls die Stelle.

Jetzt kannst Du deine Kam-Snaps oder deine Druckknöpfe nehmen und diese so einstanzen das Du die Flachen Seiten der Knöpfe innen hast.

Das gleiche machst Du auf der rechts Seite dann natürlich auch.

Als letztes kommt noch ein Druckknopf genau in die Mitte, das sollte genau bei 9cm sein und vom oberen Rand messen wir 1,5 cm.

Diesen Druckknopf stanzen wir dann so ein das die Flachen Seiten vom Knopf diesmal aussen liegen.

Und dann ist deine Badetasche auch schon wieder fertig.

Ja, jetzt kann man auch beruhigt mal ins Schwimmbad fahren und hat seine Saubermach-UItensilien immer parat im Badebeutel dabei. Und noch was praktisches hat der Beutel ja, wenn man seine nassen Badeklamotten nicht einfach so in eine Tasche tun möchte, kann man die einfach in den Badebeutel rein tun, Wachstuch ist ja schließlich Wasserabweisend. Also, ich hoffe Du hattest wieder Spaß beim nähen und wir sehen uns beim nächsten Video, Dein David.

 

(*=Affiliatelink)

5 Gedanken zu „Badebeutel selber nähen – Nähen für Anfänger

  1. Hallo David,

    das ist eine tolle Tasche. Ich würde sie aber doppelt machen, denn der Wachsstoff ist innen ja Baumwolle und nicht wasserabweisend!

    • Hallo Margrit,

      danke für die tolle Idee, aber es ist ja garnicht schlimm, wenn die von innen nass wird. Wenn man fertig ist mit dem Duschen legst du die Badetasche einfach Zuhause auf die Heizung 🙂

      Gruß Jana

  2. Nette Idee, ich würde es allerdings als Wendebeutel nähen. Das Duschgel könnte ja auch von außen nass sein, wenn ich es wieder in den Beutel tue. Und falls mal was ausläuft, lässt es sich dann auch besser wieder sauber machen.

Schreibe einen Kommentar