Upcycling – Aus alt mach neu! Kinder Pullover nähen

Schnittmuster

Mit Gelinggarantie!

Sollte Dir das nähen nach unserer Anleitung nicht gelingen, so bekommst Du innerhalb 30 Tage dein Geld wieder, ab Kaufdatum.


(Preis inklusive MwSt, keine Versandkosten)

Kein Drucker zum ausdrucken? Klicke einfach HIER!

 

Materialliste

  1. Einen ausgemusterten Pullover
  2. Stoffschere
  3. Papierschere
  4. Stift
  5. Stecknadeln
  6. Cutter
  7. Lineal
  8. Tesafilm
  9. Und eventuell noch einen Nahttrenner

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


So einfach geht’s, aus einem alten Erwachsenen Pulli ein Kinder Pulli machen! :-D

Video Dialog

Hallo Leute, hier ist wieder euer David und heute kommt endlich mal ein Upcycling Video, ich hatte das schon so lange vorgehabt, aber nie wirklich umgesetzt, aber jetzt ist es endlich soweit. Und ja was hier heute machen, wir werden aus einem alten Erwachsenen Pullover einen schicken Pullover für kleine Kinder machen.

Also falls ihr alte Pullover uns sowas habt, nicht wegschmeissen, kann man immer noch gut Kinderklamotten draus machen! Und das geht auch super einfach und vorallem wirklich super schnell.

So, genug geredet, die Materialliste, ist wie immer unter diesem Video.

Und wir fangen direkt auch an mit dem Schnittmuster ausschneiden und zusammen kleben.

Jaaa, und jetzt schnappst Du dir deinen Pulli und schneidest als erstes mal die Seitennähte und die Ärmelnähte auf.

Nun faltest Du den Pulli auf der Rückenseite genau in der Mitte einmal um.

Dann nimmst Du dir das Schnittmuster für hinten und legst es genau mit dem Stoffbruch an die Kante. Fixierst es dann mit Stecknadeln fest und zeichnest mit einem Lineal und einem Stift erst mal die Nahtzugabe von einem Zentimeter hinzu!

Sobald du das hast, kannst du gleich auch ausschneiden.

Ja, und das gleiche machst Du natürlich mit der Vorderseite.

Mit dem Ärmel auch nochmal das gleiche, aber da wir ja 2 Ärmel brauchen, klappst Du diese aufeinander und fixierst dann dein Schnittmuster.

Jetzt nähen wir als erstes den linken Ärmel dran,

Du siehst ja an dem Ärmel Schnitt die 2 Zipfel oben, der eine guckt höher raus als der andere, aber wir konzentrieren uns auf den der niedriger ist, dessen Seite wird jetzt an das Vorderteil fixiert und fest genäht.

Sobald du fertig bist, kannst du das gleiche auch auf der anderen Seite machen.

Nun nimmst Du den Schnitt für hinten und nähst diesen an den rechten Ärmel dran.

Das ganze sieht dann hinterher so aus.

Sooooo, der Kinder Pullover braucht natürlich noch einen Kragen und deswegen schneiden wir den Kragen noch aus dem alten Pulli raus.

Sobald der Kragen ab ist, kannst du den natürlich direkt an den neuen Pulli dran

nähen.

Das was übrig ist, kannst Du dann einfach abschneiden.

Wir hier im Video sind nochmals mit einer Zickzack naht über den Kragen gegangen, weil es doch gut passte zum restlichen Look des Pullis.

Jetzt auch den Rest zusammen nähen.

Wir fangen an das Hinterteil an den linken Ärmel dran zu nähen

Danach nähst Du einfach links und rechts die Seiten zu.

Du krempelst das ganze noch einmal um und fertig ist der kleine Pullover.

Ja, das ging ja mal wirklich super schnell. Aber da kann man mal sehen wie man mit einfachen kleinen Tricks noch einen alten Pulli retten kann und vorallen dingen noch weiterverwenden kann. Ich hoffe Dir hat unser kleines Video gefallen, falls Du noch mehr von uns sehen möchtest abonniere einfach unseren Kanal und über einen Daumen hoch würde ich mich natürlich mega freuen. Also bis zum nächsten Nähvideo euer David

Über uns!

Herzlich willkommen!
Wir beide, Jana und David, begrüßen Dich auf unserem Nähblog und möchten uns vorstellen:

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Unser Ziel war es, die Näh- und Stoffwelt zu erkunden. Bei uns hat es mit einer Nähmaschine und einer kleinen Stickmaschine begonnen. Zuerst haben wir hübsche Handytaschen aus Alcantara hergestellt und verkauft. Rasch wurde die Motivation kleinere Näh- und Stickaufträge anzunehmen immer größer. Durch unsere Begeisterung für die wunderbare Näh- und Stoffwelt sprudelten die Ideen und wir waren mitten drin auf unserer phantastischen Reise. Während wir Stoffe und Nähaccessoires auswählten und erwarben, haben wir spannende und wertvolle Kontakte geschlossen sowie zahlreiche und hilfreiche Tipps und Tricks rund um die Stoffwelt erhalten.

Jetzt waren wir bereit Neues auszuprobieren und haben für den privaten Gebrauch Nähzeitschriften gekauft. Stolz waren wir natürlich, dass wir bereits Schnittmuster auf den Stoff abpausen konnten, aber dieser Enthusiasmus fand schnell ein jähes Ende, denn das Chaos um uns herum begann immer größer zu werden. Der geheimnisvolle Dschungel der Nähanleitungen erschien uns damals unergründlich. Gefühlte 1000 Mal haben wir uns die komplizierten Anleitungen durchgelesen und erfolglos versucht, etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen. Fachausdrücke wie „rückwärtiger Saumstreifen“ oder „Verbindungsstreifen“ umschlangen uns wie Lianen und brachten uns schier zur Verzweiflung.

Irgendwann entdeckten wir den rettenden Abzweig auf unserer abenteuerlichen Reise in die Näh- und Stoffwelt. Ab jetzt verbannten wir die Theorie und schauten uns verschiedene Videos an, die Nähbegeisterte im Internet veröffentlicht hatten. Jetzt hatten wir einen Ausweg gefunden und Schritt für Schritt ordnete sich das Dickicht und es entfaltete sich die kreative Näh- und Stoffwelt vor unseren Augen. Wir lernten schnell, was die speziellen Begriffe bedeuteten und wie man präzise Handgriffe und Kniffs anwendet. Anhand von guten Beispielen erlernten Stepp bei Stepp, wie wir bestimmte Sachen nähen sollten und waren dabei schnell erfolgreich.

Jetzt folgte unser ganz persönlicher kreativer Durchbruch auf unserer phantastischen Reise! Die Idee Nähvideos im Internet zu verbreiten wurde geboren und erfolgreich umgesetzt. Anschaulich und mit guten Beispielen zeigen wir Dir genau, wie etwas genäht wird ohne dass Du Dich vorher mit komplizierten Anleitungen herumschlagen musst. Im Handumdrehen wirst Du in der Lage sein, eine einfache Tasche oder auch komplizierte Stücke zu nähen. Wenn Du eine Frage hast, haben wir für Dich die Lösung!

Mit unserer kreativen Art können wir weiterhin Menschen begeistern und so kam es, dass wir immer größere Anfragen für Näh- und Stickanfragen bekommen haben. Um diese annehmen zu können, mussten wir unser Equipment dringend erweitern. Eine große Stickmaschine der Marke Brother, Modell PR1000, eine PFAFF Nähmaschine, „ambition 1.0“, eine Overlock- und Coverlockmaschine, die für uns akkurate Steppstiche, feinste Zierstiche, präzise Zickzackstiche und vieles andere mehr zaubern können, gehören jetzt zu unserer Ausstattung.

Heute sind wir unter dem Namen DOTS DESIGNS ein kleines professionelles Nähteam und verstehen unser Handwerk. Wir sind voller kreativer Energie und punkten immer wieder mit neuen und tollen Ideen. Wir lieben unsere schöne Arbeit und können unsere Kenntnisse und Fertigkeiten wirkungsvoll weitervermitteln. Der enge Kontakt mit unseren Kunden ist uns wichtig und erlaubt uns, diesen immer wieder bei Ihren Nähfragen zu helfen und ihnen unterstützend zur Seite zu stehen.

In unserer kreativen Näh- und Stoffwelt sind wir jetzt zu Hause! Wir laden Nähanfänger(innen), fortgeschrittene und Profis herzlich ein, mit uns auf eine interessante Reise zu gehen, auf der wir Euch bei allen Fragen und Problemen rund um die Näh- und Stoffwelt gerne zur Seite stehen!

Sportbeutel / Sporttasche selber nähen – Online Nähkurs

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WOW wirklich sehr sehr schick!

 

Schnittmuster:

 

Materialliste:

  1. Leder / Kunstleder: ca. 30cm x 80cm*
  2. Jeansstoff: ca. 25cm x 80cm*
  3. Baumwollkordel 1,8 Meter*
  4. 10x 8mm Ösen*
  5. 8mm Lochstanzer *
  6. Karabinerhaken*
  7. Stoffschere*
  8. Papierschere*
  9. Rollschneider*
  10. Cuttermesser*
  11. Stecknadeln
  12. Foldback Klammern*
  13. Lineal*
  14. Tesafilm*
  15. Textilkleber*

 

Video Dialog:

Hallo Leute hier ist wieder euer David und willkommen zu einem neuen Nähkurs.  Heute möchten wir mal etwas entspannteres machen, heute geht es um einen wirklich sehr schicken Sportbeutel, wo man oben so schön zu ziehen kann. Das ganze sieht so edel aus weil wir es mit Leder bzw. Kunstleder unten genäht haben und oben einfachen Jeansstoff.

Ich würde sagen wir legen auch direkt wieder los, die Materialliste findest du wie immer unter diesem Video und wir fangen an mit dem obligatorischen Schnittmuster ausschneiden und zusammen kleben.

Danach kommt natürlich auch wie immer erstmal die Schnittmuster auf den Stoff übertragen Sache. Bei dem Schnittmuster für die Verstärkung für den oberen Rand müssen wir natürlich auf den Stoffbruch achten, bei den anderen geht es so.

Also wir brauchen einmal die Verstärkung für den oberen Rand.

Einmal den Boden

und für die Seitenwand benötigen wir einmal einen Jeansteil und einen Leder oder Kunstleder Teil, je nachdem was Du genommen hast.

So, jetzt kommt noch eine Sache, dafür haben wir kein extra Schnittmuster gemacht und zwar brauchen wir noch 2 Kordelstopper die wir selber machen müssen und eine Lasche wo der Karabiner dran kommt.

Dafür zeichnest du einfach für die 2 Kordelstopper, 2 Rechtecke mit den Maßen: 6cm x 3cm

und für die Lasche zeichnest Du ebenfalls 2 Rechtecke mit den Maßen: 8cm x 1cm

Und joar danach schneidest Du deine gezeichneten Rechtecke ebenfalls aus.

Sobald du damit fertig bist, kannst du deinen Jeansstoff nehmen und erstmal dafür sorgen das dieser nicht ausfranst. Das kannst Du entweder mit deiner Overlock machen, falls du keine Overlock zu Hand hast, kannst du das auch mit deiner normalen Nähmaschine machen, dort müsstest du dann einen Zickzack Stich einstellen.

Und weiter geht’s, Du nimmst Dir jetzt deine Verstärkung und klebst diese auf den Jeansstoff, der Kleber hat auch noch eine anderen Funktion und zwar dadurch das wir ja gleich noch die Ösen dort rein stanzen gibt dieser noch extra Stabilität und die Ösen können nicht so leicht rausreissen etc..

Die Verstärkung klebst Du Kante an Kante mit dem Jeansstoff.

Nachdem dein Kleber ein wenig ausgehärtet ist, nähst Du mit 2 Nähte die Verstärkung fest!

Jetzt kannst Du dir deinen Hammer und deine Lochstanze nehmen und die Löcher für die Ösen einstanzen.

Dazu nimmst Du dir das Schnittmuster für die Verstärkung und haust kräftig drauf.

Jetzt wo Du ordentlich Löcher geschlagen hast, kannst Du dann natürlich deine Ösen rein stanzen.

Nun kommt noch der zusammen Nähpart, du legst den Jeansteil 1cm überlappend auf das Kunstlederteil und fixierst diesen noch mit Tesafilm zum Beispiel und nähst das ganze ebenfalls mit 2 Nähte zusammen.

Soho die Seite wird jetzt komplett zu genäht, dazu klappst du deinen Schnitt einfach einmal um und nähst die Seite zu!

Jetzt kommt der Teil wo du deine beiden Laschen Schnitte nimmst, also die die 8cm x 1cm gross sind legst diese links auf links und nähst hier ebenfalls mit 2 nähte fest.

Die Lasche kannst Du jetzt nochmals auf Seite packen, denn jetzt kannst Du den Boden an die Tasche fixieren, hier nimmst du einfach Foldback Klammer oder Wäscheklammer wie auch immer und fixierst fest.

Wenn Du kurz vor dem Ende bist, nimmst du dir wieder deine Lasche und deinen Karabiner Hacken, legst die Lasche einmal um den Karabinerhaken und fixierst die innenliegend mit an den Boden fest.

Nach dem nähen kannst Du ganze einfach umkrempeln.

Jetzt nimmst du die dir beiden Kordelstopper Teile, legst diese genauso zusammen wie hier und nähst eine Naht drüber.

Jetzt kannst du dir deine Kordel nehmen und auf 1,8m abschneiden, danach führst Du diese im Wechsel durch die Ösen. Nachdem Du dadurch bist darfst Du natürlich deine beiden Kordelstopper nicht vergessen die fedelst Du jetzt auch mit ein.

So, und die beiden Enden nähst Du z.B. mit einer Zickzack naht zusammen.

Ja jetzt machst Du die Kordel noch unten am Karabiner fest und fertig ist dein Sportbeutel.

Juhu das hat mal wieder spass gemacht, ich hoffe du hattest genauso viel Spass, bei Fragen einfach ab in die Kommentare damit. Falls du uns nicht mehr verpassen möchtest abonniere einfach unseren Kanal und Du bist immer direkt dabei. Ich bedanke mich für’s zuschauen und zuhören, bis zum nächsten Nähkurs dein David.

 

Portemonnaie / Geldbörse selber nähen – Online Nähkurs

Schnittmuster

Mit Gelinggarantie!

Sollte Dir das nähen nach unserer Anleitung nicht gelingen, so bekommst Du innerhalb 30 Tage dein Geld wieder, ab Kaufdatum.


(Preis inklusive MwSt, keine Versandkosten)

Kein Drucker zum ausdrucken? Klicke einfach HIER!

 

Materialliste

  1. Stoff insgesamt 80 cm x 30 cm
    Stoffe gemustert, alle runter gesetzt bei DaWanda*
  2. Einfassband / Schrägband: ca. 2m
    Einfassband bei DaWanda*
  3. Steifes Vlies, wir haben das S520 von Freudenberg genommen
    S520 Vlies gibt es auch bei DaWanda*
  4. Papierschere
  5. Stoffschere
  6. Cutter
  7. Rollschneider
  8. Lineal
  9. Klammern zum fixieren (kann auch: Wäscheklammern, Büroklammern etc.)
    Foldback Klammern gibt es hier ebenfalls bei DaWanda*
  10. Knöpfe zum zu machen

Video Anleitung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 Wenn das nicht mal der Hammer ist und so einfach! ;-)

 

Video Dialog

Hallo Leute, hier ist wieder euer David und willkommen zurück zu einem neuen Nähkurs . Denn nähen macht super viel Spaß und deswegen haben wir uns etwas ganz tolles ausgedacht und zwar machen wir heute eine Geldbörse bzw. ein Portemonnaie.

Ja die Zutatenliste gibt es wie immer unter diesem Video.

Also was kommt als erstes, na klar, das Schnittmuster ausschneiden.

 

Sobald Du damit fertig bist, kannst Du die Schnittmuster auf deinen Stoff übertragen.

Du brauchst von dem Portemonnaie Schnitt, insgesamt 4 Stoff Schnitte und 1 Vliesschnitt, Falls Du auch dein Portemonnaie in 2 verschiedene Stoff Muster haben möchtest, brauchst du dann natürlich 2 von dem einen Soff und 2 von dem anderen.

Von dem Münzgeld Tasche schnitt, benötigst du auch 2 Stoff Schnitte und einen Vlies Schnitt, hier gilt ebenfalls, falls Du 2 verschiedene Stoffe nutzen willst, 1 davon und 1 davon

 

Von dem  Kartenfach Schnitt 3 Stoffschnitte und 3 Vliesschnitte

 

und zu guter letzt der Münzgeld Laschen Schnitt, davon brauchst Du 2 Stoff Schnitte und 1 Vlies Schnitt.

 

Als nächstes nimmst du Dir immer jeweils 1 Stoffteil und 1 Vliesteil und bügelst dieses zusammen.

 

Sobald du alles zusammen gebügelt hast, schnappst du dir dein Schrägband oder Einfassend und nähst dieses an die Kartenfächer dran, einfach an die Seite nähen die so eine leichte Kurve hat.

 

Jetzt wollen wir noch das Einfassend an den Portemonnaie Schnitt dran machen, aber dafür müssen wir vorher noch die Rückseite dran nähen, also quasi an die Seite dran wo momentan noch das Vlies zusehen ist.

 

Sooooo an den Münzgeldtaschen schnitt und an den Münzgeldlaschen schnitt, kommen natürliche auch jeweils noch ein einfassend dran.

 

Nun kannst du damit anfangen die Kartenfächer an deinen Stoff zu nähen. Hier nimmst du deine beiden Portemonnaie Schnitte die noch übrig sind, also die beiden ohne Vlies legst diese einfach rechts auf rechts, was wir jetzt leider nicht gefilmt haben und markierst an die Seite die innen sein soll die Selen wo die Kartenfächer hin sollen und nähst diese direkt dran.

 

Danach markierst Du die Stelle wo die Münzgeldlasche hin soll und nähst diese dran.

 

Jetzt kannst Du dir den Münzgeldtaschen Schnitt nehmen und markierst die Stellen wo geknickt werden soll, danach markierst du dir die stelle wo die Münzgeldtasche hin kommt und nähst diese ebenfalls fest.

 

Also an dieser Stelle muss ich dir noch sagen, dass wir den knick an der Münzgeldtasche unten wo wir fest genäht haben, nochmals extra gebügelt haben. Sobald Du das hast, kannst Du einfach rechts und links zu nähen

 

Und hier kommt natürlich auch wie bei dem anderen Portemonnaie Teil, noch links das Einfassend dran nähen, dort ensteht dann sozusagen das Geldfach

 

Ja jetzt sind wir auch schon wieder fast fertig, du legst jetzt die Innenseite und die Aussenseite aufeinander und nähst ringsum das Einfassband dran und auch gleichzeitig das ganze Portemonnaie mit fest. Falls Du jetzt noch Knöpfe oder wie wir Kamsnaps dran machen möchtest kannst Du diese einfach an deine gewünschte Position dran machen.

 

Sooooo, ja vielen Dank für zuschauen, ich hoffe Dir hat unser Video gefallen, falls Du mehr von uns sehen möchtest, kannst du einfach unseren Kanal abonnieren, um auch wirklich kein Nähvideo zu verpassen, falls Dir unser Video gefallen hat, würden wir uns über einen Daumen hoch freuen. Also ich freue mich schon aufs nächste Video, bis bald euer David.