Welche Nadel für welchen Stoff?

Hallo meine Lieben,

viele von euch kennen das Problem ihr seid am nähen und ständig bricht die Nadel und ihr fragt euch warum macht sie das? Der häufigste Fehler ist das die falsche Nadel zum nähen von bestimmten Stoffen verwendet wird.

Ich zeige euch welche Nadel zu welchen Stoff verwendet wird.

Universalnadel

Universalnadel: (H) Stärke 60-90. Für alle festen, nicht elastischen Stoffe wie Baumwolle,Leinen, Popeline, dünne Jeans oder auch Mantelstoffe.

Universalnadel: (H) Stärke 60. Für sehr dünne Materialien wie Seide und Gardinenstoffe.

Jeansnadel

Jeansnadel: (H-J) (7) : Stärke 80-90, für mittelschwere Jeansstoffe.

Jerseynadel

Jerseynadel: (H-S) (8): Stärke 70-80, für elastische Stoffe wie Jersey, Strickwaren oder Stoffe mit Elasthan.

Ledernadel

Ledernadel: (H-LL) (9) : Stärke 80-100, für weiches bis mittelschweres Leder.

18 Gedanken zu “Welche Nadel für welchen Stoff?

  1. Hallo, ich habe ein Problem, ich habe einen Gardinen Polyesterstoff, mein Nadel bleibt immer stecken und verkneult sich dann unten ich komme kaum aus der Maschine. Liegt es an der Stärke der Nadel ? Ich habe den Stoff etwas dicker gefaltet, liegt es daran ? dass die Nadel nicht mehr durchkommt ?

    Gruß Maxi

  2. Hallo Jana,
    welche Nadel brauche ich für eine gesteppte Satteldecke, mache daraus eine Tasche. Der Ober- und Unterstoff ist feste Baumwolle, gefüttert mit Schaumstoff, lg Tina

    • Hallo Tina,

      lieben Dank für dein Kommentar. :-)
      Ich weiss leider nicht wie dick solche Satteldecken sind, aber ich würde dir eine Ledernadel empfehlen. Die sind sehr dick und sind „fast“ unzerstörbar. ;-)

      Liebe Grüße Jana

    • Hallo Elle,

      lieben Dank für Dein Kommentar. Gerne helfe ich dir weiter. :-)
      Um nicht den Spitzenstoff zu beschädigen, rate ich dir eine Jerseynadel zu verwenden. Denn eine Jerseynadel hat eine Kugelspitze, die verhindert dass der Stoff beschädigt wird.

      Grüße Jana

  3. Hallöchen!
    Ich wollte wissen ob man mit der jerseynadel auch dünne Baumwolle nähen kann. Ich habe momentan ein Projekt in dem ich zw diesen beiden Stoffen öfters wechsle. Da hatte überlegt einfach alles mit der jerseynadel zu nähen (mit der Baumwolle sollte ich ja kein jersey) – oder welche Nachteile kann das haben?
    Danke schon mal!
    LG Ines

    • Hallo Ines,

      lieben Dank für Dein Kommentar. :-)
      An sich wirst Du keine Nachteile dadurch haben, wenn Du alles mit der Jerseynadel nähst. Wenn Du viele Lagen Stoff vernähst und Deine Maschine näht ohne Probleme, oder ohne sich groß anzustrengen dann kannst Du bei der Jerseynadel bleiben.
      Dadurch wird dann Dein Jersey Stoff nicht beschädigt und das ist ja die Hauptsache. ;-)

      Grüße Jana

    • Hallo Petra,

      aus welchem Material besteht denn der Hauptstoff? Also ist das nur ein gummierter Baumwollstoff? Oder gummierter Polyester?

      Liebe Grüße Jana

  4. Hallo,

    welche Nadel nehme ich, wenn ich eine Kinderleggings am Bund enger näher (einfach eingenäht bzw. Bund gefaltet enger genäht) und somit der Baumwollstoff sehr dick ist.

    Vielen und liebe Grüße
    Alice

    • Hallo Alice,

      lieben Dank für dein Kommentar. Gerne helfe ich dir weiter. :-)
      Besteht die Hose aus einem Jerseystoff, oder einem Baumwollstoff? Wenn sie aus einem Jerseystoff besteht, würde ich hier eine dicke Jerseynadel nehmen, dass gleiche gilt auch hier bei einem Baumwollstoff. Da die Stelle ja recht dick wird, würde ich immer die dickste Nadel verwenden.

      Liebe Grüße Jana

  5. Hallo,
    ich habe ein Problem. Ich habe Vorhänge mit Verdunkelung und Wärmeisolierung gekauft. Diese sind drei Meter lang und ich müsste sie entsprechend kürzen. Ich habe es bereits mit einer Universalnadel Stärke 100 und mittlerweile mit einer Jeansnadel Stärke 110 versucht. Diese brechen nicht, aber bekommen den Stoff leider auch nicht genäht.
    Würde es wohl mit einer Ledernadel klappen?! Oder bin ich komplett auf dem Holzweg?
    Vielen Dank und viele Grüße,
    Saskia

    • Hallo Saskia,

      lieben Dank für dein Kommentar. Gerne helfe ich dir weiter. :-)
      Wie oft schlägst du den Stoff denn um? ich rate dir hier nur 2x umzuschlagen, so sind die Nähte schön verdeckt.
      Da du ja schon relativ viele Nadel probiert hast, würde ich es einfach mal mit der Ledernadel versuchen.

      Liebe Grüße Jana

  6. Hallo,
    super…grad in einem anderen Kommentar geschrieben, das ich das hier nicht finde und vermisse. Hätte mich auch ehrlich verwundert.
    Lieben Gruß
    Sabine

    • Hallo Melanie,

      gerne helfe ich Dir weiter. :-)
      Für Filz empfehle ich Dir eine Jeansnadel zu verwenden, die sind recht dick und sind extra dick als eine Universalnadel. Eine Ledernadel kann Ich dir nicht empfehlen, denn die zerstören den Stoff und eine Jeansnadel „schiebt“ das Gewebe zur Seite und zerstört es nicht.

      Ich wünsche Dir einen tollen und Erfolgreichen Nähtag.

      Liebe Grüße Jana

    • Hallo Tamy,

      lieben Dank für Dein Kommentar. :-)
      Nur bei Nähmaschinen verwendet man für verschiedene Stoffsorten die passenden Nadeln.
      Da die Stickmaschine ja großflächig stickt, zerstört sie so oder so den Stoff. Deshalb sollte man Stickvlies verwenden, damit der Stoff beim sticken stabilisiert wird.
      Bei einer Stickmaschine verwendet man immer spezielle Stickmaschinennadeln. Diese Unterscheiden sich dann nur noch in den Stärken.:-)

      Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende.

      Liebe Grüße Jana

Schreibe einen Kommentar