Schnürsenkel selber machen | DIY Tutorial für Anfänger

Lange Schnürsenkel wenden, mit einem Strohhalm? Na, klar! 😉
 

Materialliste:

  1. Einfachen Baumwollstoff, am besten geeignet sind welche mit kleinen Muster drauf.
  2. Einen Strohhalm mit einem Durchmesser von ca. 5mm. Wir im Video haben einen von einer bekannten Fast Food Kette genommen, die mit dem „M“! 😉
  3. Rollschneider
  4. Schere
  5. Langes Lineal
  6. Nadel und Faden
  7. Stricknadel

 

Video Dialog:

Hallo Leute, hier ist wieder euer David und heute machen wir Schnürsenkel und was daran so besonders ist, ist das der Stoffschlauch sogar gewendet wird. Ja jetzt werden viele von euch bestimmt denken, „och nee das ist voll die Blöde Fummelei“ Darauf kann ich nur sagen, NEIN ist nicht so! Wieso ich sage das man das kinderleicht wenden kann und was ein Strohhalm damit zutun hat, das werde ich euch in diesem DIY Tutorial erklären.

Also als erstes nimmst Du dir die Schnürsenkel von deinem Schuh und wir messen erstmal die Länge davon.

Unser Schnürsenkel ist ca. 83cm lang.

Also, man merke sich die länge des Original Schnürsenkels und nimmt sich seinen Stoff und legt diesen doppelt.

Jetzt nimmst Du dir die Länge des Schnürsenkels und teilst diesen durch 2.

Also bei uns wären das 83cm geteilt durch 2 gleich 41,5cm

Also messen wir schonmal eine breite von 4cm, denn so breit muss unser Stoffrechteck sein.

Dann messen wir bei 41,5cm und schneiden aus.

Danach habt so einen streifen, mit der Länge eures Schnürsenkels und 4cm Breite.

Das ganze machst Du jetzt natürlich nochmal, für den zweiten Schuh.

Nun faltest Du den Streifen in der Mitte, rechts auf rechts und bügelst drüber.

Jetzt schützen wir das ganze noch vor dem ausfransen, hier ketteln wir entweder bei der Nähmaschine mit einer ZickZack Naht

oder

wie hier direkt mit einer Overlock.

Falls Du jetzt mit einer Nähmaschine verkettelt hast, muss Du nochmal mit einer gerade Naht nähen, direkt neben der ZickZack Naht, also ca. 5mm vom Rand weg.

Jetzt schnappst Du dir einen relativ reißfesten Faden, legst diesen am besten noch doppelt und dieser Faden muss etwas länger sein als dein Schnürsenkel, also der sollte so, ca. 5 bis 10cm drüber liegen.

Dann nimmst Du deine Nähnadel, steckst den Faden durch das Nadelöhr und nähst einmal oben durch den Rand

So, einmal durch den Rand wie man hier schön sieht.

Jetzt das ganze noch fest binden mit 1 bis 2 Knoten.

Ja, jetzt schnappst Du dir eine Stricknadel oder ähnliches und bindest das andere Ende des Fadens an die Stricknadel.

Nun schiebst Du die Stricknadel oben an der Seite durch den Schlauch wo wir den Faden eben befestigt haben.

Sooo, nun ist der Faden im Schlauch und das eine Ende guckt noch ein bisschen unten raus.

Jetzt kommt Strohhalm zum Einsatz, Du stülpst den schlauch ein wenig zurück, so das der Faden mehr zu sehen ist und den Faden führst Du durch den Strohhalm.

Sobald der Faden einmal durch den Strohhalm ist,  kannst du den Strohhalm in den Stoffschlauch stecken, aber achte darauf das der Faden nicht mit rein gezogen wird.

Nun siehst Du das der Strohhalm am anderen Ende des Stoffschlauches ist.

Du drückst den Strohhalm wieder einen halben cm rein und drückst mit deiner Stricknadel das Ende des Stoffschlauches ein wenig in den Strohhalm.

Sooo, jetzt kommt der eigentliche Strohhalm Trick. Du ziehst jetzt leicht unten an deinen Faden und oben drückst immer etwas Stoff nach.

Dann wirst Du merken das der Stoff weiter in den Strohhalm hinein geht.

Sobald Du den Strohhalm wieder siehst, kannst Du auch an dem dann anfangen zu ziehen.

Soo, dann noch den überschüssigen Faden abschneiden und Fertig gewendet.

Das ganze machst Du jetzt natürlich dann auch noch mit dem zweiten Schnürsenkel.

Danach kannst Du jetzt nochmal deine beiden Schnürsenkel glatt Bügeln.

So die Enden von den beiden Schnürsenkeln falten wie ca. 1cm um und nähen dann mit einer ZickZack Naht fest.

Dann einmal in die Schuhe einschnüren und fertig sind deine Schnürsenkel.

Soooo, ja vielen Dank das Du dir dieses Video angeschaut hast. Ich hoffe ich konnte Dir den ein oder anderen Trick dabei zeigen. Ich mein ist auch eine tolle Sache, was man alles mit so einem Strohhalm machen kann. Diesen Trick kannst du ja praktisch überall anwenden, z.B. bei Träger für Tops oder für Kapuzen als Kordel usw. Ja, ich hoffe wir sehen uns nächste Woche wieder, denn da wird es auch wieder was tolles geben, sei gespannt, also bis dahin euer David.

5 Gedanken zu „Schnürsenkel selber machen | DIY Tutorial für Anfänger

  1. Hallo Ihr Lieben,
    danke für diesen tollen Trick mit dem Strohhalm. Habe allerdings die Hülse für Ersatzminen der Druckbleistifte genommen, gleitet noch besser. :-))))))
    Diese Schnürsenkel sind einfach das i-Tüpfelchen für Chucks. Jetzt hoffe ich, dass die Nachricht nicht doppelt angekommen ist.
    Grüsse Rena

  2. Hallo Ihr Lieben,
    die Idee Schnürsenkel selbst kreativ herzustellen, ist hervorragend!!!!!!!!!!
    Vielen lieben Dank dafür, setze damit meinen Chucks den I-Tüpfel-Style.
    Statt Strohalm habe ich die Hülse von den Ersatz Druckbleistiften genommen, damit gleitet der Stoff noch besser. :-))))))))))
    Habe auch Klöppelspitze 10mm schon als Senkel eingezogen (etwas feiner).
    Viele Grüsse
    Rena

  3. Der Trick ist Klasse, grade jetzt zum Sommer wo es so viel mit Trägern, Koedeln usw. Zu machen gibt.Weiter so schöne Naehideen, Tricks und Kniffe. LG Diana

Schreibe einen Kommentar