Schlafmaske selber machen / naehen

Neues Jahr, neues Glück, neuer Nähkurs!

Hallo liebe Dots Designs Freunde,

zum Anfang des neues Jahres 2013 dachte wir uns, wir fangen mal mit etwas leichten an.

In diesem Nähkurs verraten wir Dir wie einfach es ist eine Schlafmaske zusammen zu nähen und selbstverständlich auch dieses mal wieder mit kostenlosen Schnittmuster! 😉

Wir wünschen Dir viel Spass beim nachmachen und über ein kommentar würden wir uns riesig freuen! 🙂

 

Schnittmuster:

Kein Drucker zum ausdrucken? Klicke einfach HIER!

Materlialien:

  1. Ein Stück Stoff * deiner Wahl, es kann wirklich schon fast jeder Stoffrest dafür genommen werden.
  2. Ein Stück Thermolam * oder irgendein Volumenvlies. Bei dem Volumenvlies solltest Du darauf achten das es nicht all zu dick ist!
  3. Strechband ca 30cm lang, wir haben einen Hutkordel * genommen, wer will könnte zur Not sogar ein normales Gummiband nehmen, wenn es denn lang genug ist. 🙂
  4. Eine Stoffschere *
  5. Eine Papierschere *
  6. Einen Stift *
  7. Einen Rollschneider *, aber das ist kein muss, man kann es auch mit der Stoffschere ausschneiden. 😉
  8. Wie üblich eine Schneidematte *.

 

Materialquellen:

  • Ich denke jeder weiss mittlerweile, dass wir grosse Fans von DaWanda sind. (Da gibt es wirklich alles! :-D)
  • Daher haben wir mittlerweile einen guten Draht zu DaWanda und konnten aus diesem Grund eine extra Link ergattern für nur Reduzierte Waren, extra für unsere Dots Designs Freunde, na ist das nicht was? 🙂
  • Sale%! (klick)*
    Reduzierte Produkte aus allen DaWanda-Kategorien online kaufen.

 

Wir wünschen euch viel Spass beim stöbern und natürlich beim nachmachen des Nähkurses! 🙂

Euer Dots Designs Team.

P.S.: Achja und Kommentar nicht vergessen! 😉

(* = Affliatelink)

9 Gedanken zu „Schlafmaske selber machen / naehen

  1. Ich habe auch zufällig Eure Seite entdeckt , da ich neue Nähtutorials gesucht habe. Ich bin begeistert und freue mich jetzt schon auf weitere Nähanleitungen!

  2. Schöne Idee!
    Musste ich doch gleich mal testen!!
    Kleiner Tipp: wenn man das Gummiband gleich mit zwischen den Stoff legt und die Enden an den Seiten rausschauen lässt, hat man einen Schritt gespart und kann den Rand -bis auf die Öffnung zum Umstülpen- in einem nähen.

    LG Anja

  3. Hallo David, möchte dir auch ein großes Lob aussprechen,
    habe bis jetzt schon viele Anregungen von dir erhalten
    und diese nachgenäht! Einfach spitze, man bekommt sofort
    Lust es nachzunähen und es ist für Jedermann zu schaffen!
    Weiter so, auch im Neuem Jahr und alles Gute, Hanne

  4. Habe im Internet gestöbert und bin durch Zufall auf Eure Seite gelandet und finde die Anleitungen und die Videos echt klasse!!
    Macht weiter so.

Schreibe einen Kommentar