Patchwork Hippie Tasche selber nähen – Nähen für Anfänger

Einfache Hippie – Tasche zum sofort nähen, also wir konnte die guten Stoffreste, gut dafür verwenden! 😉

 

Inspiration:

Kathrins Tasche
Kathrin schrieb: „Die Tasche hat sich gut nähen lassen. Am schwierigsten war eigentlich die Stoffauswahl, damit die Tasche schön bunt wird. Das Video dazu ist sehr verständlich.“

 

Wende Hippietasche
Manuela sagte: „Sie ist wunderschön geworden und mit Eurer super Video – Anleitung hat alles gut geklappt. Ihr habt das schön verständlich erklärt, auf jeden Fall für Anfänger machbar.“

Schnittmuster:

Kein Drucker zum ausdrucken? Klicke einfach HIER!

 

Materialliste:

  1. Cordstoff oder Baumwollstoff: Viele tolle Stoffreste* kann man hierfür nehmen. 😉
  2. Stoffschere
  3. Papierschere
  4. Stecknadeln
  5. Rollschneider
  6. Cuttter
  7. Linea
  8. Stift zum markieren.

Video Dialog:

Hallo Leute, hier ist wieder euer David und heute zeige ich Dir wie man in ganz einfachen Schritten eine schöne Patchwork Hippie Tasche näht. Das ganze ist wirklich sehr einfach, das bekommt selbst jeder Anfänger hin. Und das tolle an dieser Tasche ist, man kann dafür wunderbar die vielen übrig gebliebenen Stoffreste nehmen die man immer so bei sich rumfliegen hat.

Also, wir fange auch direkt an würde ich mal sagen.

Was man alles dafür so brauchst, kannst Du dir wie immer unter diesem Video anschauen.

So!

Wir fangen auch dieses mal wieder damit an das Schnittmuster aus zuschneiden, aber, wir kleben es noch nicht zusammen, also wirklich erstmal nur ausschneiden!

Dann nimmst Du dir die einzelnen Schnittmuster Stücke und überträgst diese auf deine Stoffreste. Wir brauchen jedes Schnittmuster Stück immer 4 mal! Also legst Du den Stoff doppelt und zeichnest, das ist auch sehr wichtig, noch die 1 cm Nahtzugabe hinzu.

Danach kannst Du ausschneiden.

Ja, damit Du jetzt nicht jedes mal die Nahtzugabe hinzu zeichnen musst, nimmst Du dir das was Du gerade ausgeschnitten hast als Schnittmuster.

Also, wie gesagt, wir müssen von jeden Schnittmuster Teil 4 Stoffteile haben.

AUSSER vom Boden, von dem brauchen wir nur jeweils 2 Stücke!

So, wenn Du alles ausgeschnitten hast, hast Du mehrere kleine Stoffpakete!

Als nächstes versäubern wir den Stoff, damit dieser nicht ausfranst. Das kannst Du wie immer mit einer Overlock machen, ooooder mit deine Nähmaschine, dort nimmst du dann einfach einen ZickZack Stich.

Puh, als nächstes nähst Du die Stoffteile zusammen. du fängst an, erst die 1 und die 1 zusammen zu nähen die 2 und die 2 und so weiter. Bis dein Stoffschnitt genauso aussieht wie auf dem Deckblatt.

Ja, noch ein kleiner Tipp am Rande. Um die Nähte genau aufeinander zu bekommen, legst Du diese genau aufeinander und fixierst die Stelle mit Stecknadeln, so kann nichts mehr verrutschen.

 Nun, wenn du alles richtig zusammen genäht hast, hast Du vier solcher gleich aussehenden Stoffschnitte und zwei Bodenschnitte.

Als nächstes bügeln wir alle Nähte glatt.

Jetzt können wir auch mal anfangen die Tasche zu einer Tasche zusammen zu nähen. Wir fangen an, immer zwei Teile oben an der Stelle zusammen zu nähen, die hinterher an der Schulter ist sozusagen. Einfach rechts auf rechts legen und zusammen nähen.

Als nächste legst Du die beiden Taschenteile rechts auf rechts und nähst ab dieser Kante … bis zur nächsten Kante.

Das gleiche jetzt nochmal auf der anderen Seite.

Nun das ganze einmal umkrempeln.

Jetzt, legst du die Tasche so aufeinander das die beiden inneren Teile, die rechts auf rechts liegen, ziehst du  das ganz so raus das es genauso aussieht wie hier.

Denn jetzt kannst Du die Linke und die rechts Seite zu nähen.

Hier würde ich aber auch vorher erstmal die nähte mit Stecknadeln fixieren, damit die Nahtlinien auch wieder auf einander passen.

Jetzt nähen wir erstmal einen Boden dran, hier musst Du schauen wie rum genau Du den einnähen willst, also entweder längs mit zum Körper quasi, oder quer, ich hab es schon beides gesehen, also da kannst Du dir auswählen welche Variante Dir am besten gefällt.

So, jetzt nähen wir noch den zweiten Boden ein, hier müssen wir aber noch darauf achten das wir eine Wendeöffnung von ca. 10cm lassen.

Nachdem Du jetzt fertig genäht hast, kannst Du das ganze durch die Wendeöffnung wenden.

Als nächstes  nähst Du noch die Wendeöffnung zu.

Dann krempelst Du die Seite mit der Wendeöffnung nach innen und fertig ist deine Hippie Tasche.

(* = Affiliatelink)

12 Gedanken zu „Patchwork Hippie Tasche selber nähen – Nähen für Anfänger

  1. Habe mich nun endlich mal an die Hippie Tasche getraut 😉 Da ich bei den einzelnen Teilen keine Nahtzugabe mehr berechnet habe (wollte eine etwas kleinere Hippie Tasche 😉 hat das mit dem Wenden durch den Träger leider nicht geklappt (war zuviel Stoff). Hat jemand eine Idee, wie ich das hinbekomme ohne den Henkel aufschneiden zu müssen (wie ich es jetzt gemacht habe, dann alles gewendet und am Ende den träger wieder zusammen genäht (sieht doof aus). Möchte schon dass die Tasche am Ende perfekt aussieht!
    Freue mich auf Eure Antworten!!!!!!

  2. Hallo ihr
    Ich schaue mir immer gerne eure Seite an und hole mir neue Anregungen ich Nähe schon 30 Jahre aber es macht auch immer Spaß euch zuzuhören wenn ihr es erklärt was ihr da anbietet. Macht weiter so und bleibt so wir ihr seid.

  3. Super Schnitt und Anleitung. Allerdings habe ich eine andere Frage. Habt oder hattet ihr Probleme das sich euer Unterfaden alle Nase lang verhaedert? Mein Motor ueberlastet bei jedem zweiten Naehanfang und der Unterfaden verhaedert sich. Ich muss beide Faeden komplet neu einfaedeln. Kann es an der Spannung liegen?
    Gruesse, Maria

    • Hallo Maria,

      welches Nähgarn verwendest du? Am besten ist Nähgarn was aus 100% Polyster besteht, unsere PFAFF Maschine mag kein billig Garn. Bei billigem Garn passiert es oft, dass sich der Unterfaden verknotet und der Motor völlig überlastet ist. Seit dem verwenden wir nur Mettler Nähgarn. Mit dem Mettler Garn hatten wir keine Probleme mehr. Mit der Fadenspannung hat das eigentlich nix zutun. Hast du Originale Unterspulen für deine Nähmaschine? Weil es gibt verschiedene Größen an Spulen. Es ist auch wichtig gute Nähnadeln zu verwenden, z.B. Schmetz Nähnadeln. Vielleicht hilft es auch schon wenn du eine andere Nadel verwendest. 🙂

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen, falls du noch Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden.

      Liebe Grüße Jana

  4. Hallo, nun muß ich nur noch nähen, zugeschnitten habe ich alles. Aber irgendwie kommt bei mir die Frage auf: wo lasse ich meine Geldbörse oder das Handy usw?
    Da die Tasche oben offen ist, sollte vielleicht auch eine Innentasche mit Verschluß eingenäht werden, damit man nicht reingreifen kann. Werde ich mir wahrscheinlich einnähen oder habt Ihr eine bessere Idee?
    Gruß von Renate

    • Hallo Renate,

      du kannst ja einfach ein Rechteck ausschneiden, nach deiner Wunschgröße und das dann einfach in die Innentasche nähen.

      Gruß Jana

  5. Hallo David, ich möchte gerne deine Sachen,die du uns zeigst weiter nähen. Leider hat meine Nähmaschine den Geist aufgegeben In deinem Video wird mit einer Pfaff genäht. Kamst du mir sagen was das für ein Modell ist. Denn dann würde ich sie mir auch gerne kaufen.
    Es Grüßt Beate

    • Hallo Beate,

      oh, dass ist nicht schön. In den Videos nähen wir mit einer PFAFF ambition 1.0, ich kann sie Dir mit einem guten Gewissen empfehlen :), mit dem IDT System transportiert sie leichte Stoffe und auch sehr dicke Stoffe ohne Probleme. Ich hoffe ich konnte Dir helfen, falls du weiterhin Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden.

      Gruß Jana

    • Hallo Peter,

      vielen Dank für dein Kommentar.
      Also, Du müsstest jetzt per E-Mail Zugangsdaten bekommen haben, mit diesen Zugangsdaten kannst Du dich oben im Menü bei „Login/Logout“ einloggen. Sobald Du eingeloggt bist kannst Du auf dein Schnittmuster zugreifen. 🙂

      Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

      Herzliche Grüße
      David

Schreibe einen Kommentar