Wie nähe ich richtig einen Dreifachen Coverstich?

Hallo meine Lieben,

vor einigen Woche habe ich euch den unterschied zwischen Overlock und Coverlock erklärt, darauf habe ich viele E-Mails erhalten wo ich mich drum bittet mal zu zeigen wie man richtig mit der Coverlock anfängt zu nähen, wie ihr den Stoff Ende richtig versäubert, denn bei einer Coverlock kann man nicht einfach weiter nähen wie bei einer Overlock, dass zeige ich euch anhand von Bildern heute. 🙂

Viel Spaß!

Coverlock stich

Viele haben mich gefragt wie ihr es hin bekommt, das die Naht aussen liegt. Dafür musst du einfach die Innenseite vom Stoff auf die Maschine legen, so dass die Innenseite vom Stoff oben liegt und dich anguckt.

 

Coverlock Anfang

Bei der Coverlock musst du den Stoff min. 5mm hinter den Nadeln legen, so dass die Maschine den Stoff perfekt transportieren kann und so entsteht wird vermieden, dass sich das Garn beim los nähen verheddert. Dann kannst du auch direkt anfangen zu nähen.

 

Coverlock Ende

Achtung!!: Nicht ins leere weiter nähen, wie bei der Overlock!Es kann sonst passieren, dass sich die Fäden verheddern! Wenn du die letzen Stiche auf dem Stoff gemacht hast, hebst du das Füßchen und gehst mit der mit gelieferten Pinzette unters Füßchen entlang und zieht die oberen Fäden nach vorne.

 

Coverlock

Dann nimmst du diese Fäden in die Hand und schneidest sie einmal durch. Dann ziehst du den Stoff einfach zur Seite weg.

Coverlock

Und fertig ist deine perfekte Covernaht. 🙂

Ich hoffe du konntest vieles aus dem Beitrag mitnehmen und vielleicht auch direkt umsetzen, über deine Tipps und Tricks im Umgang mit der Coverlock würde ich gerne in den Kommentaren lesen.

Ganz Liebe Grüße, Jana

 

Schreibe einen Kommentar