Designer Ledertasche selber nähen – Nähen für Anfänger


Schick, Schick! Da könnte man neidische Blicke auf sich ziehen und auffallen. Wenn jemand fragt, woher Du die hast, werden die Leute um so erstaunter sein, wenn Sie deine Antwort hören. 😉

 

Schnittmuster:

 

Materialliste:

  1. Leder / Kunstleder: 125cm x 70cm*
  2. Futter / Innenstoff: 50cm x 150cm*
  3. Vlies S520: 40cm x 25cm*
  4. Kordel cam 8mm Dick und ca. 80cm lang*
  5. Stoffschere*
  6. Papierschere*
  7. Rollschneider*
  8. Cutter*
  9. Tesafilm
  10. Stecknadeln*
  11. Foldbackklammern*
  12. 4x D-Ringe, 2,5cm*
  13. 4x Gurtschnallen, 2,5cm*
  14. Reißverschluss: 1x20cm*und 1x 40cm*
  15. Lochzange*
  16. Stift zum markieren
  17. Ledernadel für die Nähmaschine*
  18. Stricknadeln*
  19. Reißfeste Schnur*

 

Video Dialog:

Hallo Leute hier ist wieder euer David und heute geht es mal wirklich um eine sehr sehr schicke, moderne Handtasche aus Leder, oder aus Kunstleder, je nachdem was man bevorzugt. Ich kann euch sagen das ist wirklich der Hammer, wenn man mal so eine Tasche genäht hat. Man muss auf jedenfalls tierisch darauf achten, das man alles wirklich genau ausschneidet und zusammen näht. Aber Du weisst ja, falls Du Fragen hast, einfach ab in die Kommentare damit.

Wie immer findest Du die Materialliste unter diesem Video.

So, wie jedesmal erstmal Schnittmuster ausschneiden und zusammen kleben

Hier auf dem Deckblatt, kannst nochmals nachschauen, ob Du wirklich alle Schnittmuster beisammen hast und ob Du alle richtig zusammen geklebt hast.

Als nächstes übertragen wir das Schnittmuster auf unser Leder und auf unser Innenfutter.

Du brauchst:

  • 2 mal Schnitt „Seiten aussen“
  • 2 mal „Seitenwand aussen“
  • 1 mal „Boden aussen“
  • 2 mal „Henkel“
  • 2 mal „Blende“
  • 1 mal „Lederrahmen Innentasche“
  • 4 mal „Schnalle unten“
  • 4 mal „Schnalle oben“
  • Für das Innenfutter brauchen wir:
  • 2 mal „Seiten innen“
  • 1 mal „Boden innen“
  • 2 mal „Seitenwand innen“
  • 1 mal „Innentasche“

Jetzt müssen wir nochmals etwas ausschneiden und zwar das Vlies für den Boden, dazu schneidest Du von Boden Schnittmuster den Rand noch etwas kleiner und überträgst das Schnittmuster dann auf das Vlies und schneidest das Vlies aus.

Danach nimmst Du dir dein Bügeleisen und bügelst dein Vlies auf den Boden Schnittmuster für aussen, also auf das Leder.

Als nächstes müssen wir noch unser Innenfutter versäumen, dass kannst Du wie immer mit einer Overlock tun, oder mit dem ZickZack Stich deiner Nähmaschine.

Jetzt kommt unser Lederrahmen für die Innentasche, dort schneidest du jetzt wie auf dem Schnittmuster vorgegeben einen Schlitz rein.

Und bei dem Innentaschen Schnitt, natürlich genau das gleiche.

Und jetzt können wir auch das erste mal nähen, Du legst den Schnitt für die Innentasche so über deinen Reißverschluss, dass dieser genau in den Schlitz passt und nähst ihn direkt dran, wir haben hier übrigens einen Reißverschluss Fuß an die Nähmaschine gemacht.

Nun legst du noch deinen Lederrahmen für die Innentasche, passend darauf und nähst diesen ebenfalls fest.

Wir nähen einmal ein Rechteck direkt um den Reißverschluss und danach nähen wir nochmal direkt am Außenrand.

Wir nähen die Obere Leder Blende an die Innenseite des Futters.

Und zwar legst Du deinen Stoff genau mittig auf die Blende, dass sollten dann 4cm sein. Achja und direkt auch fest nähen natürlich, Du nähst erst einmal eine Fußbreite entlang, danach nochmal eine Naht machen, mit einer halben Fußbreite. Und das gleiche machst Du für die andere Seite auch.

Gleich möchten wir die Innentasche an die Innenseite dran nähen, aber dazu bügelst Du noch mit deinem Bügeleisen die Kanten alle um, also soweit umbügeln das man deine Overlock Naht oder ZickZack Stich nicht mehr sieht.

Nun kannst Du die Innentasche rechts auf rechts, auf deine Innenseite legen und zwar, legst Du diese Kante genau 2cm unterhalb der Oberen Blende und nähst dann fest.

Sobald Du die Innentasche dran genäht hast, klappst du die einfach einmal um und steckst den Rest der Tasche an die Innenseite. Und schön darauf achten das die um gebügelten Kanten nicht irgendwo rauss gucken.

Und ja nach dem fixieren einmal fest nähen.

Sobald Du damit fertig bist, nimmst Du dir das Seitenwand Schnittmuster und schneidest den oberen Teil an der Markierung ab.

Danach nimmst Du dir die beiden Seitenwände für innen und markierst das obere Stück was jetzt fehlt, auf deinen Stoff.

An der Markierung, klappst du nun einmal um und nähst das ganze fest.

Jetzt nähen wir die Seitenwand und die Seite für innen miteinander fest.

Hier brauchst Du eigentlich nur darauf achten, das diese beiden Nähte hier genau gleich sind, also auf genau der gleichen Höhe. Also Du fixierst hier erst einmal fest und nähst dann dran.

Hier wirklich nur bis zum Ende des Stoffes nähen!

Danach kannst du die andere Seitenwand dran nähen.

Sobald Du diese dran gemacht hast, nähst Du die andere Seite für innen dran.

Und joar, sobald Du das hast, kannst du dich dem Boden widmen.

Fertig ist erstmal soweit das Innenfutter

Nun kommen wir zu den unteren Schnallen, Du nimmst dir eine Lochzange und machst an der entsprechenden Markierung auf dem Schnittmuster ein Loch. Hier würde ich Dir auch raten, die größte Lochgröße zu nehmen.

Dann nimmst Du Dir deine Gürtelschnalle und steckst den Stiel oder wie auch immer das heisst durch das Loch.

Das ganze machst Du bei den 3 anderen dann natürlich auch.

Als nächstes kannst Du deine Schnallen auf den Seite für Außen nähen, einfach mit einem Abstand von 5cm von oben und 7cm von rechts oder links.

Hier nähst Du dann erst einmal ein Viereck, danach ein Kreuz in das Viereck hinein.

Also hier noch mal 5cm von oben und 7cm von rechts oder links.

Soooo, jetzt kommen wir an eine Stelle, die wir eben schonmal gemacht haben, aber dieses mal ist es die Seitenwand für aussen.

Also hier einfach oben markieren und um nähen.

Jetzt können wir hier die Seitenwand für aussen an die Seite für aussen dran nähen, aber diesmal haben wir keine Blende, deswegen machen wir uns hier eine Markierung von oben bei 3cm.

An dieser Markierung legst du deine Seitenwand an und fixierst fest.

Danach einfach wieder dran nähen.

Danach nähst Du die andere Seitenwand dran, danach die andere Seite für aussen und danach den Boden.

Bei dem Boden müssen wir aber auf etwas achten und zwar nähen wir hier als erstes nur die kurzen Seiten fest.

Dann krempelst Du die Ecken hervor und schneidest hier 1cm ein.

Nun siehst Du, Du kannst jetzt an der Lange Seite einmal sauber komplett von vorne bis hinten durch nähen.

Und fertig ist der Boden.

Als nächstes nähen wir jetzt den Reißverschluss an die obere Blende der Innentasche. Du musst jetzt nur aufpassen, dass du den Reißverschluss, also den Zipper besser gesagt, nach unten legst und aussen an die Blende nähst.

Wenn Du jetzt guckst, siehst Du das man den Reißverschluss einfach von oben zu machen kann.

Jetzt sind wir soweit das wir die Innentasche und die Aussentasche miteinander vereinen können. Dazu legst Du das Innenfutter in die Tasche rein und legst die Obere Blende genau passend zur äusseren Seite und nähst dran.

Sobald du das hast, kannst Du auch die andere Seite machen.

Jetzt siehst Du das links und rechts an der Tasche noch so Löcher sind und diese werden wir jetzt mal zu nähen. Einfach nur Innenfutter und äussere Tasche genau aufeinander legen und fest nähen.

Das gleiche machst Du auf der anderen Seite auch.

Jetzt brauchen wir noch für die Enden vom Reißverschluss solche Leder kappen. Dafür haben wir keine Extra Schnittmuster gemacht, aber diese sind auch ganz leicht zu machen. Du schneidest einfach auf einem Streifen Leder, Vier 3x3cm große Vierecke.

Diese legst Du jetzt wie ein Sandwich jeweils an das Ende vom Reißverschluss und nähst hier auch einfach ein Viereck und ein Kreuz in die Mitte.

Nun nimmst Du dir die oberen Schnallen und machst mir deiner Lochzange ebenfalls mit Hilfe des Schnittmusters ein Loch hinein.

Und das bei allen vieren natürlich.

Dann schnappst Du dir deinen D-Ring und klappst die obere Schnalle soweit um bis zum Loch und nähst einmal quer eine Naht.

Jetzt nimmst Du dir dein Henkel Schnitt und eine Schnalle und nähst die Enden vom Henkel Schnitt, auch einmal um den D-Ring.

Nun schneidest Du noch deine ca. 8mm dicke Kordel oder Seil auf 40cm zurecht.

Dann schnappst du dir wieder deine Henkel, klappt den mittleren Teil einmal mittig um und nähst den Rand zu.

Jetzt kommt nämlich so ein fummeliger Teil, Du musst jetzt mithilfe deiner Reißfesten Schnurr und einer Stricknadel, dein 8mm Seil dadurch ziehen.

Jetzt nähst noch jeweils die Enden zu und fertig ist dein Henkel.

Das ganze machst Du jetzt noch mit dem zweiten, danach machst Du deine Henkel noch an die Gürtelschnallen dran und dann bist Du auch schon Fertig!

(* = Affiliatelink)

(* = Affiliatelink)

Schreibe einen Kommentar